Willkommen Svenja Schneider!

Zu Beginn dieses Kindergartenjahres hat Frau Svenja Schneider die kommissarische Leitung des Kindernests übernommen. Und während einige Gemeindeglieder Frau Schneider auf der ein oder anderen Veranstaltung bereits persönlich kennenlernen konnten, so möchten wir dennoch nicht verpassen, sie auch im Blog vorzustellen. Am besten mit dem von ihr erstellten Infozettel, der auch im Kindergarten aushing:

Svenja Schneider Kindernest

Liebe Kinder, Liebe Eltern, Liebe Kollegen…

An dieser Stelle möchte ich mich bei Ihnen als „Neue“ kommissarische Einrichtungsleitung der „Kita Kindernest“ vorstellen.
Mein Name ist Svenja Schneider, ich bin 39 Jahre alt und vor kurzem wieder in meine Heimat NRW/Velbert zurückgezogen.
Im August 1999 habe ich meine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin beendet. In den darauffolgenden Jahren arbeitete ich als Ergänzungskraft und später als Gruppenleitung mit Kindern von null bis sechs Jahren.
Im Jahr 2009 übernahm ich die Leitung der drei-gruppigen Evangelischen Kindertagesstätte „Sonnenblume“ in Velbert mit Kindern von drei bis sechs Jahren. Um meine Berufserfahrung in der pädagogischen Arbeit mit Integrationskindern weiter auszubauen, bin ich 2013 nach Zeven in Niedersachsen gezogen. Dort leitete ich eine fünf-gruppige Städtische Kindertagesstätte mit Integrationsgruppen. Diese Anstellung lief zum Sommer 2015 aus.
Im Laufe meiner Tätigkeit habe ich an zahlreichen Weiterbildungen teilgenommen. Hierzu zählen insbesondere ein „Leitungslehrgang im Bereich Sozialmanagement“, der über zwei Jahre in Altenkirchen/Westerwald stattfand und eine Zusatzqualifikation in der Betreuung und Förderung von „U3 Kindern“.

Mein konzeptioneller Schwerpunkt liegt in der Teil-Offenen Arbeit verbunden mit dem situationsorientiertem Ansatz.

Die Rechte der Kinder in Anlehnung an die UN-Kinderrechtskonvention und die Partizipationsbereitschaft der pädagogischen Mitarbeiter unterstreichen in diesem Zusammenhang meine Vorstellung des Erziehungs-und Bildungsauftrags.

Wenn Sie Fragen haben, können Sie mich gerne ansprechen. Ich freue mich auf einen guten gemeinsamen Start und auf die zukünftige Zusammenarbeit.

Ihre Svenja Schneider

Und darüber hinaus haben wir Frau Schneider noch ein paar Fragen gestellt bzw. sie gebeten, ein paar Sätze zu ergänzen.

Ein guter Tag beginnt für mich…

…mit einem leckeren Frühstück und einem Lächeln.

Was wollten Sie als Kind werden?

Landwirtin 😉 Als Kind war ich fast jeden Tag auf dem Bauernhof meiner Freundin. Es war toll im Heu zu spielen, auf dem Anhänger des Treckers über die Felder zu fahren, bei der Ente etwas mitzuhelfen und sich um die vielen unterschiedlichen Tiere zu kümmern.

Was tun Sie, wenn Sie nichts zu tun haben?

Dann lasse ich einfach mal mit Musik oder einem guten Buch die Seele baumeln.

Worüber können Sie lachen?

Ich denke, dass ich ein humorvoller Mensch bin und über viele unterschiedliche Dinge lachen kann… Über gute Witze, Comedians, lustige Filme, über mich selbst und die ehrlichen Aussagen eines Kindes.

Liebe Frau Schneider, vielen Dank dafür und alles Gute für die kommende Zeit im Kindernest.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] sechsjährigen Kinder sowie die Nestgruppe für unsere Kleinsten mit ein bis drei Jahren,“ sagt Svenja Schneider, die neue kommissarische Leiterin der […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.